Zur Buchung


Bewertung


Gutschein bestellen
AUSFLUGSZIELE AUF EINEN BLICK

Besondere Sehenswürdigkeiten in Siegen

Ferien ganz nah - Urlaub im Herzen Deutschlands. Erkunden Sie das Siegerland & Wittgenstein, das angrenzende Sauerland oder machen Sie ein Kurztrip in das benachbarte Köln.
AUSFLUGSZIEL

Wisent-Wildnis zum Rothaarsteig

Das einzigartige Projekt „Wisent-Wildnis“ ist so beeindruckend, wie es klingt. Frei lebende Wisente sind auf einem ca. 3 Kilometer langen Wanderweg zu bestaunen. Hiermit will man dem Aussterben der Tiere entgegenwirken. Ein Artenschutzprojekt was wir Ihnen nur ans Herz legen können.

Die Wisent-Wildnis ist kein Zoo, hierbei handelt es sich um einen reinen Wanderweg mit der Möglichkeit auf Sichtung dieser wunderschönen Riesen. Je nach Tempo werden Sie für die 3 Kilometer Wanderweg zwischen 2-3 Stunden einplanen müssen.

Für Besucher mit eingeschränkter Mobilität, fehlender Trittsicherheit oder mit Kinderwägen ist dieser Wanderweg NICHT geeignet. Hier wird ein separater Wanderweg angeboten, dieser beläuft sich auf ca. 600 Meter. Diese Route bietet allerdings nur eine eingeschränkte Sicht auf die Wisente.

Bitte nehmen Sie zu dieser besonderen Attraktion keine Hunde mit, dass könnte die Wisente verschrecken.

Die Wisent – Wildnis bietet weiterhin eine Gastronomie an, einen Abenteuerspielplatz „Kleiner Wisent“, eine Erlebnisausstellung und ein Besucherareal mit einer zweiten Herde Wisente zum Beobachten aus nächster Nähe.

Öffnungszeiten

Winter
27.10.2020-28.03.2021
Dienstag bis Sonntag + Feiertage
10:00 Uhr – 15:00 Uhr geöffnet
Montags geschlossen

Sommer

30.03.2021-31.10.2021
Dienstag bis Sonntag + Feiertage
10:00 Uhr – 17:00 Uhr geöffnet
Montags geschlossen

 

Preise entnehmen Sie bitte der Wisent-Wildwiese Homepage.

 

Gruppenkarten sind ebenfalls zu erwerben. Auch Führungen sind buchbar (offene Führungen jeden 1. und 3. Samstag im Monat bis Oktober).

AUSFLUGSZIEL

Oberes Schloss mit Schlosspark

Siegens ganzer Stolz ist wohl das obere Schloss mit seinem bunt blühendem Schlosspark. Dieser liegt ca. auf 300 Meter Höhe auf dem „Siegberg“ und bietet einen fantastischen Ausblick auf die Universitätsstadt.

Das Schloss aus dem 15. Jahrhundert hat eine gesamte Parkfläche von knapp 2,3 Hektar. Hier grenzten damals der Blumengarten an dem Sack- und Hexenturm, in dem Häftlinge eingesperrt wurden. Die Schlosskapelle mit ihrem großen Garten, das Jesuitenkolleg mit Kirche und eigenem Garten sowie der Hasengarten und das Zeughaus, welche inzwischen Studentenwohnheime sind.

Heutzutage ist allerdings nahezu die komplette Parkanlage ein Ziergarten mit Unmengen an Tulpen (jährlich ca. 60.000), welche in der stadteigenen Gärtnerei herangezogen und 3x im Jahr ausgetauscht werden.

Weiterhin können Sie sich an den zahlreichen blühenden Beeten und alten Bäumen bei einem ausgedehntem Spaziergang erfreuen. Zwischen der Flora und Fauna können Sie an den zeitgenössischen Skulpturen verweilen. Unter anderem am „Rubens Brunnen“- eine Erinnerung an den weltbekannten Siegener Künstler Peter Paul Rubens, geboren 1577.

In den warmen Monaten bietet der Schlosspark unter seinem Zeltdach in Südlage ein breites Kulturprogramm mit Konzerten und Theaterstücken.

Stichwort Kultur: das Siegerlandmuseum ist immer einen Abstecher wert. Dieses finden Sie im Schlossgebäude mit ca. 1500qm Ausstellungsfläche.

AUSFLUGSZIEL

Aussichtsplattform Tiefenrother Höhe

Liebevoll wird die Aussichtsplattform der Tiefenrother Höhe auch „Nase im Wind“ genannt und gilt als DER Panoramapunkt im Siegerland-Wittgenstein. Hierbei handelt es sich um eine Erhebung des Rothaargebirges auf ca. 552m ü NHN.

In 2008 wurde die Aussichtsplattform errichtet und bietet nicht nur einen einmaligen Ausblick auf das Siegerland sondern lädt auch mit seinen „Waldsofas“ zum Verweilen ein. Durch die besondere Höhenlage und die gewählte Ausrichtung nach Süd-West sind die Sonnenuntergänge ein echtes Highlight.

Nicht nur oben auf den 552 Höhenmeter ist was los, sondern auch tief unter der Erde. Hier verläuft der 1915 erbaute Rudersdorfer Eisenbahntunnel mit seiner 2,5 km Länge und verbindet so die Grenze zwischen NRW und Hessen.

AUSFLUGSZIEL

Breitenbachtalsperre

Die Breitenbachtalsperre ist ein beliebtes Ausflugsziel für Spaziergänger, Wanderer und Radfahrer und erstreckt sich mit seinem Rundweg auf knapp 5,3 km.

 Als eine von zwei Talsperren im Siegerland-Wittgenstein dient die Breitenbachtalsperre der Trinkwasserversorgung, sowie dem Hochwasserschutz. Durch seine befestigten Wege bietet sich auch ein Besuch für Menschen mit Handicap und kleineren Kindern an. Sie möchten etwas für Ihre Fitness tun? Dann geht es mit Tatendrang an den 7km „Kalorienpfad“, welcher unter anderem durch den Wald führt und Ihnen zusätzlich 10 Sport- und Erlebnisstationen anbietet.

Am Staudamm steht das barrierefreie Café-Restaurant „Altes Wärterhaus“ und lädt auf Kaffee und Kuchen am Wasser ein.

AUSFLUGSZIEL

Alter Flecken Freudenberg

Ein Baudenkmal von internationaler Bedeutung ist die Fachwerkstadt „Alter Flecken“ – Freudenbergs historischer Stadtkern. Wie im Bilderbuch reiht sich hier Fachwerkhaus an Fachwerkhaus und versprüht Romantik und Heimatidylle. Die perfekte Fotokulisse für Ihr nächstes Urlaubsalbum.

Wir empfehlen den Besuch des Freudenberger Kurparks – hier haben Sie die beste Aussicht auf die verschieden großen Fachwerkhäuser, teils aus dem 16. Jahrhundert.

Nach einem Brand in 1540 wurde mühsam ein Straßenschema erarbeitet und die Häuser wurden giebelständig zu den Straßen errichtet. Wie auf einem Schachbrett ausgerichtet lässt es sich in der Markstraße, Mittelstraße, Unterstraße und Poststraße die Beine vertreten. Achten Sie auf Ihr Schuhwerk, da der „Alte Flecken“ mit Kopfstein gepflastert ist.

AUSFLUGSZIEL

Flowtrail Siegen

Am Fischbacher Berg gibt es für die Mountainbikefreunde ordentlich was zu erleben

Siegens erster Flowtrail (=besonders kurvenreicher Fahrradweg mit relativ ebener Oberflächenbeschaffenheit, teils mit Sprungschanzen, Buckelpisten, S-Kurven, etc.) erstreckt sich auf 3,5 km, bequem bergab in die Naumbach – für Anfänger bis Profi wird hier einiges geboten und es lässt sich während der Fahrt auf verschiedene Schwierigkeitsstufen wechseln. Diese werden farblich (blau, rot, schwarz) immer wieder markiert. Hier wird den Adrenalinjunkies sicherlich nicht langweilig. Der Flowtrail ist voraussichtlich von April bis Oktober befahrbar, von Sonnenaufgang bis zur Dunkelheit.

Am Fuße des Trails können Sie sich entscheiden, in der Innenstadt noch zu flanieren oder Sie können über eine gesonderte Wegführung den Trail wieder bergauf fahren (ca. 175 Höhenmeter).